Direkt nach den Herbstferien war es wieder so weit mit unserem Projekt „Zu Fuß zur Schule“. Die Blätter fallen, die Straßen sind übersät vom strahlend bunten Laub, der Herbst ist da. Passend zu dieser Jahreszeit, denn morgens ist es noch dämmrig und nachmittags oft schon dunkel, muss auch auf die Gefahren hingewiesen werden. Dazu hat die ganze Schule von der ersten bis zur sechsten Klasse das Thema Verkehrserziehung in den Fachunterricht mit eingebettet. An der Marienfelder Grundschule kommen die Schülerinnen und Schüler mit dem Fahrrad, dem Roller, zu Fuß, dem Bus, der S-Bahn oder werden mit dem Auto zur Schule gebracht. Der Höhepunkt in der Verkehrserziehungswoche war unser Projekttag. In den jeweiligen Klassenstufen haben die Klassenlehrkräfte ihre individuellen Schwerpunkte gesetzt. Unter anderem wurde über richtige Kleidung und korrektes Verhalten im Straßenverkehr gesprochen, der Schulweg unter die Lupe genommen und vieles mehr. Von Gabi Jung und Stefanie Perrot vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland gab es zusätzliche Unterstützung. Darüber hinaus gab es einen kleinen Erinnerungsbonus: Die Kinder durften eigene Buttons als Andenken erstellen und bei der Herstellung mit der Button-Maschine zusehen.

Dazu gibt es auch ein Erinnerungsfoto von der Klasse 1d von Frau Zoepke. Die Klasse 1d und die Marienfelder Grundschule bedanken sich ganz herzlich! Wir haben uns sehr gefreut!

Dieser Beitrag wurde erstellt von: Herr Schäfer