Die Klasse 3a machte am 13.04.2018 einen Ausflug in den botanischen Garten/Berlin-Dahlem. Das Thema im Sachunterricht war “Tropische Früchte”.

Alles begann in der Botanikschule. Auf einer Weltkarte unternahmen wir eine Reise an den Äquator, dort wo es immer über 20°C, also tropisch warm ist. Auf einem Teppich vor uns liegen die Früchte (Rohstoffe) aus den Tropen und deren Produkte ausgebreitet. Die Zuordnung der Rohstoffe zu den Produkten fiel uns nicht schwer. Die Baumwolle gehört zum T-Shirt, die Kokosnuss zu den Kokosplätzchen und zur Kokosfaser-Fußmatte. Auch ein Bambus war dabei, aus den Bambus-Stäben haben wir eine Brücke gebaut und sind darüber balanciert. Das war ein Riesenspaß!

Weiter ging es im großen Tropenhaus. Dort wurden wir aufgeteilt, eine Hälfte ging in das tropische Nutzpflanzenhaus. Hier haben wir einen Kakaobaum, einen Papayabaum und eine riesige Bananenpflanze entdeckt. Frau Anders vom botanischen Garetn hat viel über die Bäume und Pflanzen erzählt. Und wir konnten dabei geröstete Kakaobohnen, Vollmilch- und Zartbitterschokolade genießen. Auch das Fruchtfleisch der Papaya war sehr lecker. Die Kerne der Papaya waren scharf, aber sehr gesund für den Magen. Die Bananen schmeckten uns unter den großen Bananenpflanzen mit den 2 Meter langen Blättern besonders gut.

Die andere Hälfte der 3a blieb im großen Tropenhaus und machte dort eine Rallye. Drei Pflanzen mussten wir finden, nur der  Name und ein paar Bilder waren auf den Suchkarten angegeben. Wo ist denn nur der „nützliche Kapokbaum“? Oh ja, dort der Baum mit der stacheligen Rinde! Und was stellt man aus den Früchten her? Ja, richtig Matratzen!

Jetzt noch den Schraubenbaum und den Riesen-Bambus finden und die kniffeligen Fragen dazu beantworten! Schon hatten wir  die drei Lösungswörter: Ring, Uhu und Hut.

Dann wurden die Gruppen getauscht. Am Ende mussten wir mit Hilfe der Lösungswörter und einer Karte noch einen Schatz finden. Ein Mal über den Goldfischteich am Wasserfall vorbei gehopst und auf den Berg zu den großen Farnen geklettert. Und alles, ohne die Pflanzenbeete zu betreten! Dort lag die Schatztruhe mit Süßigkeiten. Tom hat sie als erster gefunden und mit allen die Beute geteilt.

Dann haben wir uns mit einem kleinen Applaus bei Frau Anders verabschiedet und haben allein das Asienhaus erkundet, hier gab es viele Blüten zu bestaunen. Auf dem Weg zu den Kakteen kamen wir an einem Beet mit fleischfressenden Pflanzen vorbei.

Und schon war es 12:30 Uhr! Jetzt schnell zu den Schließfächern, die Rucksäcke und Jacken holen! Schließlich wollten wir pünktlich zurück in der Marienfelder Grundschule sein, wo unsere Eltern und auch die Lunch-Pakete auf uns warteten.