Um SchülerInnen bereits im Grundschulalter an das Konzept der Demokratie heranzuführen, werden auch an der Marienfelder Grundschule KlassensprecherInnen gewählt. In diesem Jahr fand erstmalig ein Projekttag zur Wahl der KlassensprecherInnen in den Klassenstufen 3-6 statt. Am 10.9.2018 wurden in der zweiten und dritten Stunde im ganzen Haus die KlassensprecherInnen gewählt. Im Vorfeld wurde mit den Kindern im Unterricht besprochen, welche Eigenschaften ein/e KlassensprecherIn mitbringen sollte, welche Aufgabenbereiche dieses Amt beinhaltet und welche nicht.

Wer kann KlassensprecherIn werden?

KlassensprecherIn kann ab Klassenstufe 3 jede/r SchülerIn werden. Gute Noten sind keine Voraussetzung. Gut zuhören, unparteiisch und fair sein sowie respektvoll die eigene und die Meinung der Klasse vertreten zu können, sollten zu den Stärken eines/r KlassensprecherIn gehören. Schließlich sind sie meistens der/die erste AnsprechpartnerIn für die MitschülerInnen in vielen Belangen.

Was sind die Aufgaben?

Dinge mitentscheiden, anderen Kindern helfen, Probleme lösen, Ideen und Projekte entwickeln, sich im Schulgeschehen einbringen, das Amt des/r KlassensprecherInnen ist spannend und vielseitig. KlassensprecherInnen sind die SprecherInnen einer Klasse. Das bedeutet, sie vertreten ihre Klasse und sprechen für ihre MitschülerInnen, nicht für die LehrerInnen! Sie sind weder kleine HilfslehrerInnen noch AufpasserInnen. Aus dem Gremium der Klassensprecher werden zwei Schulsprecher gewählt und es bildet sich das Schülerparlament, die Teilnahme daran ist freiwillig. Zukünftig werden regelmäßige KlassensprecherInnentreffen, voraussichtlich einmal im Monat, stattfinden. Hier soll den Kindern Raum für eigene Ideen, Anregungen und Kritik gegeben werden.

Begleitet werden die Klassensprecher von Frau Kehrer, Frau Neunert und Herrn Waibel.

Aktivitäten der KlassensprecherInnen

Zum ersten Mal fand in diesem Jahr ein Fußballspiel in Kooperation mit der Bürgermeister Ziethen Grundschule aus Berlin Lichtenberg für und mit den Klassensprecher*innen statt. Die Marienfelder Grundschule bedankte sich durch diese Veranstaltung bei den Klassensprecher*innen für ihren Einsatz. Die Klassensprecher*innen hatten an diesem Tag schulfrei und konnten sich auf dem Sportplatz austoben. Wir freuen uns auf weitere Spiele. Einen großen Dank an den Förderverein der uns hierfür – und auch für kommende Veranstaltungen – die Trikots gesponsert hat. Es war ein gelungener Vormittag!

Um den Klassensprechern mehr Sicherheit in der Ausübung ihres Amtes zu geben, fanden am 8. und 9. November 2018 zwei Projekttage statt.

Da die SchülerInnen aus verschiedenen Klassen kommen, lag der Schwerpunkt des ersten Tages auf dem gegenseitigen kennen lernen. Durch verschiedene teambildende Übungen konnten die SchülerInnen mehr voneinander erfahren, Gemeinsamkeiten entdecken und so das WIR-Gefühl stärken.

Am zweiten Projekttag wurden die KlassensprecherInnen von einem externen Coach zu ihren Aufgaben und Rechten fortgebildet. Die SchülerInnen waren engagiert dabei und haben dazu beigetragen, dass auch dieser Tag zu einem Erfolg wurde.

 

Vielen Dank an unsere KlassensprecherInnen!

X
X